Klerus / Clergy

Wir begleiten einige Tage lang drei alte Freunde, die an unterschiedlichen Orten für die Kurie arbeiten: die Priester Kukuła, Trybus und Lisowski. Ihr Leben könnte kaum verschiedener sein. Während Kukuła mit einer ständig klammen Gemeindekasse und massiven Missbrauchsvorwürfen kämpft, betreibt Trybus Pegelsaufen, um sein noch ungeborenes Kind und diverse Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung zu verdrängen, und Lisowski feilt mit diversen Intrigen an einer Karriere im Vatikan. Über allen thront der Erzbischof (Janusz Gajos), der über Unmengen von Geld verfügt und bei jedem schmutzigen Geschäft seine Finger im Spiel hat – und dessen Seilschaften bis in die höchsten politischen Kreise reichen.

„Kler“ gewann nicht nur diverse Preise und ist in Polen mit über 5 Mio. Zuschauer_innen einer der erfolgreichsten aller Zeiten, sondern initiierte auch eine gesellschaftliche Debatte über die katholische Kirche, vor allem über ihren Umgang mit Missbrauchsfällen.

Polnische Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

© Bartek Mrozowski
© Bartek Mrozowski
Gäste: Wojciech Smarzowski, Robert Więckiewicz
Do 25.04. 19:30 im Babylon

Fr 26.04. 20:30 im Bundesplatz-Kino
Zu Gast: Robert Więckiewicz

© Bartek Mrozowski
© Bartek Mrozowski

.............................................................................................................................................

Vorführungen:

Do. 25.04.2019
19:30
Babylon

Fr. 26.04.2019
20:30
Bundesplatz–Kino

So. 28.04.2019
18:00
Babylon

Di. 30.04.2019
22:00
fsk–Kino

Mi. 01.05.2019
19:30
Babylon

.............................................................................................................................................


Kategorie:
Hommage
Polnischer Titel:
Kler
Deutscher Titel:
Klerus / Clergy
Produktionsjahr:
2018
Dauer:
02:13:00
Festivalausgabe:
2019
Regie
Wojciech Smarzowski
Drehbuch
Wojciech Rzehak, Wojciech Smarzowski
Kamera
Tomasz Madejski
Darsteller
Arkadiusz Jakubik, Joanna Kulig, Robert Więckiewicz, Jacek Braciak, Janusz Gajos
Musik
Mikołaj Trzaska