Over the Limit

*nominiert für den Wettbewerb

Eine junge, schlanke Frau kommt mit einer schwer aussehenden Sporttasche in die Sporthalle. Es ist die 20-jährige russische Kunstturnerin Margarita Mamun. Der neueste Dokumentarfilm „Over the Limit“ von Marta Prus schildert ihre Lebensgeschichte. Der Alltag in Nowogorsk’s Trainingszentrum ist geprägt von mühsamen Übungen und vielen Schmerzen. Immer mit dabei ihre eigene Trainerin und die Trainerin der russischen Nationalmannschaft. Neben der Sehnsucht nach freier Zeit, ihrem Freund Sasha (ebenso Sportler) und ihrer Familie in Moskau versucht die ambitionierte Sportlerin zwischen den beiden Frauen zu agieren. Trotz zahlreicher Konflikte haben alle schließlich nur ein Ziel: ‚Mutter Russland‘ stolz zu machen.

In ihrem Dokumentarfilm, dicht erzählt wie ein Psycho-Drama begleitet die Regisseurin ihre Protagonistinnen während der Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in Brasilien 2016. Dabei führt sie den Plot mit einer künstlerischen Reife und Präzision, die den Zuschauer_innen auch nicht die kleinsten Gefühl- und Stimmungsnuancen vorenthält. 

Russische Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

© Stephanie Fuchs (Autlook Filmsales)
© Stephanie Fuchs (Autlook Filmsales)

.............................................................................................................................................

Vorführungen:

So. 28.04.
22:00 / fsk–Kino

Di. 30.04.
19:00 / Wolf Kino

.............................................................................................................................................

Kategorie:
Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Over the Limit
Deutscher Titel:
Over the Limit
Produktionsjahr:
2017
Dauer:
01:14:00
Festivalausgabe:
2019
Regie
Marta Prus
Drehbuch
Marta Prus
Kamera
Adam Suzin
Musik
Mikołaj Stroiński