Unter einem stillen Himmel / Under a placid sky

Für den Film „Unter einem stillen Himmel“ kehrt Anna Konik in ihren Geburtsort Dobrodzień (Guttentag) in Oberschlesien zurück und begibt sich auf eine Reise in dessen komplexe Vergangenheit. Dafür sucht sie die Nähe der Menschen, die heute in dem Ort leben, und spricht mit ihnen – dazu gehört auch ihre Mutter, deren Erinnerungen fast völlig verblasst sind. Ihre Gesprächspartner sind unter anderem Menschen, die selbst oder deren Eltern aus dem ehemaligen Ostpolen nach Dobrodzień kamen. Zudem kommen Angehörige der deutschen Minderheit zu Wort. Sie sprechen über ihre persönlichen Erfahrungen, über die jüdische Bevölkerung, die es in Guttentag gab, und deren Zerstörung in der NS-Zeit. Die verschiedenen Erinnerungen stehen im Film nebeneinander und werden gleichzeitig miteinander verwoben. Dafür erkundet Konik mit der Kamera die noch vorhandenen Gebäude des Ortes und bezieht die Natur, ihre Geräusche und den stetigen Wandel, dem sie unterliegt, ganz selbstverständlich mit ein. Durch Koniks sehr persönlichen Blick gewinnt der künstlerische Dokumentarfilm eine hohe Intensität. 

Polnische Originalfassung mit deutschen Untertiteln.


Gast: Anna Konik
Di 30.04. 19:00 in Kino Topographie des Terrors
Mi 01.05. 20:00 im fsk Kino


.............................................................................................................................................

Vorführungen:

Di. 30.04.
19:00 / Topographie des Terrors

Mi. 01.05.
20:00 / fsk–Kino

.............................................................................................................................................


Flyer

Kategorie:
Special Screening
Polnischer Titel:
Obłoki płyną nad nami
Deutscher Titel:
Unter einem stillen Himmel / Under a placid sky
Produktionsjahr:
2018
Dauer:
01:29:00
Festivalausgabe:
2019
Regie
Anna Konik
Drehbuch
Anna Konik
Kamera
Jędrzej Niestrój
Musik
Kamil Sajewicz