Venedig

Als 1939 in Polen der Zweite Weltkrieg ausbricht, zerschellt Mareks Traum von einer Reise ins ferne Venedig. Seine Eltern bringen ihn bei seiner Tante unter, wo sich der 11-järige Junge im überschwemmten Keller eine Parallelwelt aufbaut. Aus dem modrigen Kellergeschoß wird eine kanal-durchzogene Insellandschaft. Venedig wird zu einem unterirdischen Tagtraum, der der Realität vielleicht näher kommt, als die tatsächlichen Geschehnisse der Zeit. Aus einem kindlichen Bedürfnis nach Magie heraus versinkt die Familie in der Traumlandschaft, um den Schrecken des Krieges zu entrinnen. Basierend auf der polnischen Novelle von Włodzimierz Odojewski erschafft Kolski einen magisch-realistischen Film mit herausragenden Bildern von Arthur Reinhart.

OmdU
Kategorie:
Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Wenecja
Deutscher Titel:
Venedig
Produktionsjahr:
2010
Dauer:
01:54:00
Festivalausgabe:
2011
Regie
Jan Jakub Kolski
Drehbuch
Jan Jakub Kolski
Kamera
Artur Reinhart
Produktion
Michał Kwieciński
Darsteller
Agnieszka Grochowska, Mariusz Bonaszewski, Eryk Lubos, Magdalena Cielecka, Marcin Walewski
Musik
Dariusz Górniok