Jagoda Szelc

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Jagoda Szelc, geboren 1984, studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wrocław und der Nationalen Filmschule in Łódź Film- und Fernsehregie. Sie war Stipendiatin der Aristoteles-Universität in Thessaloniki. Mit Tower. A bright Day. (Wieża. Jasny dzień.) feierte sie 2017 ihr Spielfilmdebüt. Der Film wurde 2018 mit dem Paszport Polityki, einem der wichtigsten polnischen Kulturpreise, der von der Wochenzeitung Polityka verliehen wird, ausgezeichnet. Bei dem wichtigsten polnischen Filmfestival in Gdynia erhielt er den Preis für das beste Drehbuch und Regiedebüt. Zuvor drehte die Regisseurin vor allem Kurzfilm- und Dokumentarfilm, in denen sie sich eine Vielzahl von Themen aufnahm und sich an verschiedene Filmstile heranwagte. 


Filmografie:

2017 - Wieża. Jasny dzień. (Spielfilm – Regie und Drehbuch) 
2014 - Freedom Express (Dokumentarfilm – Drehbuch)


Vorname:
Jagoda
Name:
Szelc
Regie
Tower. A Bright Day.
Drehbuch
Tower. A Bright Day.