Marcin Koszałka

Marcin Koszałka beendete 2001 ein Studium an der Fakultät für Radio und Fernsehen an der Schlesischen Universität Katowice. Koszałka führte Kamera bei zahlreichen Dokumentarfilmen und Filmaufnahmen von Theateraufführungen. Er arbeitet als Regisseur und Drehbuchautor, besonders von Spiel- und Dokumentarfilmen.

Sein Debüt, der Autorendokumentarfilm Takiego pięknego syna urodziłam, gewann zahlreiche Preise, u. A. auf Festivals in Kraków und Kazimierz Dolny und wurde kontrovers diskutiert. Auch seine Filme Jakoś to będzie , Cały dzien razem, Śmierć z ludzką twarzą und Istnienie wurden vielfach ausgezeichnet, u. A. in Nyon, Berlin, Jihlaw, Gdynia, Wrocław und Kraków.

Filmografie:

2010 - Ucieknijmy od niej
2009 - Rewers
2008 - The house
2008 - Senność
2008 - Rysa
2007 - Do Bólu
2007 - Łódka
2005 - I wie pan, co? In: Solidarność, Solidarność...
2005 - Kochankowie z marony
2005 - Kochankowie roku tygrysa
2004 - Pręgi

Vorname:
Marcin
Name:
Koszałka
Geburtsdatum:
30.12.1970
Geburtsort:
Kraków
Regie
Die Geburt eines so schönen Jungen, Dokumentarfilme von Marcin Koszałka, Wir fliehen vor ihr, Bis an die Schmerzgrenze, Die Erklärung der Unsterblichkeit, Der Tod mit menschlichem Antlitz, Existenz, Den ganzen Tag zusammen, Die Rote Spinne
Drehbuch
Die Rote Spinne, Die Erklärung der Unsterblichkeit, Der Tod mit menschlichem Antlitz, Existenz
Kamera
Solidarność, Solidarność..., Die Geburt eines so schönen Jungen, Bis an die Schmerzgrenze, Die Erklärung der Unsterblichkeit, Der Riss, Der Tod mit menschlichem Antlitz, Existenz, Den ganzen Tag zusammen, Die Rote Spinne, The Happiness of the World, Die Kehrseite, Lethargie